Up-Cycling macht alte Bahnwaggons zu modernen Möbeln

 Arte Lignum aus Ellerbek erstellt Möbel im Vintage-Stil aus gebrauchten Eichenbohlen. Die Tischlerei Arte Lignum hat es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige und ästhetische Inneneinrichtungen zu schaffen – aus Holz, oft kombiniert mit anderen Materialien. In der Regel wird jedes Möbelstück individuell nach Kundenwunsch zugeschnitten. Mit der Möbellinie Arte Linea bauen die Geschäftsführer Timothy Oestmann und Steffen Doms jetzt auch vorgefertigte Möbel – in Serie aber auch individuell.

 

Für die Möbel der Reihe HolzUpCycling verwenden die beiden gelernten Tischler ein spezielles Holz: Die unbehandelten Fußbodenplanken von französischen Güterwagons der 60er Jahre. Auf die gebrauchten Eichenbohlen ist Timothy Oestmann zufällig gestoßen, als er den Auftrag zu einer Schiebetür bekam. Dem Tischler war sofort klar: Hier muss altes Holz her!  

Weiter zu Arte Linea >>

 

 

   HolzUpCycling

   Jetzt neu bei Arte Lignum!